Schwer?

Warum ist es so schwer von etwas Abschied zu nehmen? Weil man es vermisst, weil man es begehrt, weil man es als wichtig empfindet. Aber das, was dann weg ist, sollte man nicht mehr vermissen, weil es dann weg ist; für immer und ewig. Chance vertan, es kommt nicht wieder. Wie ein Blatt... Es fällt ein einziges Mal von einem Baum, landet auf dem Boden, wird weggeweht und weg ist es. Man kann es jedoch nicht mit einem Samenkorn vergleichen. Das Samenkorn wird vielleicht weggeweht, fällt auf den Boden und wird zu einer neuen Pflanze. Diese Pflanze hat dann einen Sinn, auch wenn viele ihn zu erst nicht erkennen wollen.

Abschied nehmen, heißt: etwas beenden, einen Schlussstrich ziehen. Und nicht immer wieder etwas zurücknehmen oder zurückholen. Das ist doch dieser ewige Kreislauf... Man verliert etwas, sucht es, findet es, benutzt es, verliert es, sucht es, findet es, benutzt es, .... Immer so weiter und ganz ohne Sinn... Oder siehst DU einen Sinn darin?

21.9.07 21:32


Heute

Heute, hier und jetzt leben. Wer weiß, was in 50 Jahren ist. Lebe ich dann noch? Wird die Welt ein Schrotthaufen sein? Werden wir nur bei Nacht leben können? Wie wird es sein?

Alle können sehen, aber spüren können nur Wenige. Wenige können fühlen. Alle anderen sind nunmal so.

19.9.07 17:56




Gratis bloggen bei
myblog.de